Das Vietnam Register (VR) inspizierte und zertifizierte bereits 1970 Schiffe und hat mit der Zeit immer mehr an Bedeutung erlangt. Seit 1984 arbeitet es unter der Aufsicht der Ministeriums für Transport und ab 2000 war es auch zuständig für die Inspektion und Zertifizierung von Fahrzeugen und deren Komponenten. Heutzutage ist das VR zuständig für die Qualität und Sicherheit in Straßen-, Bahn- und Schiffsverkehr. Das VR hat eigene Prüfeinrichtungen.

    Das VR zertifiziert nach den offiziellen Standards, den QCVN. Betroffen sind eine Vielzahl industrieller Produkte, im Automobilbereich sind es Leuchten, Spiegel, Reifen, Felgen, Interieur, Sicherheitsglas und Treibstofftanks.

    Der Zertifizierungsprozess beinhaltet eine Werksinspektion, Tests in Vietnam und Folgeprüfungen. Bitte beachten Sie, dass alle Dokumente ins Vietnamesische übersetzt werden müssen.

    Die wichtigsten Fakten zur QCVN-Zertifizierung

    0
    Antragsdokumente
    • Antragsdokumente
    • Firmenlizenz und -profil
    • Flowchart und Beschreibung der Produktion
    • Liste aller Produktions- und Prüfmaschinen
    • Datenblatt und Zeichnung des zu zertifizierenden Produkts

    Alle Dokumente müssen in vietnamesischer Sprache sein.

    0
    Monate Mindestdauer
    • Schritte:
    1. Antragsdokumente: 1-4 Wochen
    2. Werksinspektion: 2-6 Monate
    3. Produkttests in Vietnam: 1 Monat
    4. Zertifikat: 1-2 Monate
    5. Produktmarkierung: je nach Kunde
    0
    € Mindestkosten
    • Kostenbestandteile (richtweise) :
      1. Antragskosten: ~60€
      2. Testgebühren: ~170-360 €
      3. COP Check: ~150 €
      4. ggf. Reisekosten der Auditoren: ~2.500 €
      5. Auditgebühren: ~800 €
      6. ggf. Auditbegleitung: ~1.200 €
      7. ggf. Reisekosten Auditbegleiter: ab ~1.000 €
      8. Beratungsgebühren: ab ~1500 €

    Für welche Art von Produkten ist die QCVN-Zertifizierung erforderlich?

    Die QCVN-Zertifizierung arbeitet mit Standards für die folgenden Bereiche:

    • Schiffahrt
    • marine Fördertechnik
    • Straßenverkehr
    • Eisenbahnverkehr

    Und innerhalb dieser Bereiche sind folgende Produktgruppen betroffen:

    • sicherheitsrelevante Komponenten von Fahrzeugen (siehe oben)
    • Pumpen, Rohre, Kessel und Druckbehälter
    • Schweißtechnik
    • Schienenfahrzeuge
    • Sicherheitsmanagement in öffentlichen Bahnverkehr

    Wie läuft die QCVN-Zertifizierung ab?

    Wie oben beschrieben hat die QCVN-Zertifizierung 5 wesentliche Schritte:

    1. ins Vietnamesische übersetzte Antragsdokumente einreichen
    2. Werksinspektion abwarten
    3. Produkttests in Vietnam vornehmen
    4. Zertifizierung erhalten
    5. Wiederholungsprüfungen alle drei Jahre

    Häufige Fehler

    • Es gibt Fehler in den Antragsdokumenten. Da alles übersetzt werden muss, kann es zu Fehlübersetzunge n oder ähnlichen Fehlern kommen. Diese müssen unbedingt vermieden werden.
    • Die Produkte entsprechen nicht den Standards. Vietnamesische Standards sind sehr an die spezifischen Verhältnisse in Vietnam angepasst. Da kann es zu vielen Ungleichheiten zu international Standards kommen.

    Weiterführende Links